Für alle

Grüße zum Sonntag (18.04.2021)

Liebe Chöre,

heute haben wir in der Inselkirche 5 Jugendliche konfirmiert. Silas hat den Gottesdienst musikalisch an der Trompete mitgestaltet. Hier eine kleine Kostprobe davon für euch.

Komm, Herr, segne uns (Silas Gora, Trompete)

Hört es euch unbedingt bis zum Schluss an, weil dort noch eine schöne Oberstimme zu hören ist!

Und endlich gibt es Sonnenschein! Genießt ihr es auch so sehr? Am Mittwoch war noch Aprilwetter. Auf meiner Joggingrunde am Morgen habe ich das Beitragsbild geschossen. Und ja, wenn es einen Regenbogen gibt, gibt es auch Regen 😉 Aber es war trotzdem sehr schön 🙂

Wie war die Woche?

Für die Kantorei hat sich in dieser Woche die Idee für ein neues Video-Projekt ergeben. Wir wollen „Verleih uns Frieden gnädiglich“ von Mendelssohn einsingen und etwas Neues ausprobieren: Ein Audio mit Diashow mit Naturaufnahmen von der Insel und Fotos der Sängerinnen und Sänger als Collagen.

Diashows mit Musik waren eine völlig neue, aber total tolle Erfahrung für mich bei den Adventsmomenten. Beim 3. Dezember gab es Bilder vom Kometen Neowise mit Klavier-Pling-Pling. Oder am 23. Dezember gab es den Gospelsong „Holy“ mit Nachtbildern von der Insel. Das ist gleich sehr emotional.

Noch bin ich dabei, die Audios für die Kantorei vorzubereiten. Ich melde mich, wenn das Material für euch so weit fertig ist und dann freue ich mich auf die nächsten Aufnahmen!!!

Was kommt als nächstes Projekt?

Dann wäre ja der Gospelchor wieder dran mit einem Song. Aber welcher? Bei Kompositionen von Komponisten, die noch nicht 70 Jahre oder länger tot sind, fallen auch GEMA-Gebühren an. Für den Posaunenchor und die Kantorei kann man dieses Problem umgehen, indem man sich auf Komponisten beschränkt, die vor 1951 gestorben sind. Aber für Gospel- und Popsongs ist das schon kompliziert.

Eine Möglichkeit ist es, selbst etwas zu schreiben. So wie bei „We miss you“. Das kann mir durchaus gelingen, wenn es etwas gibt, dass ich wirklich gerne sagen möchte. Da würde ich euch gerne um Unterstützung bitten. Wenn ihr einen Song singen sollt, worum sollte es in dem Song gehen? Was würdet ihr jetzt, heute, gerne für eure Freunde singen?

Schreibt eure Ideen gerne in die Kommentare oder Gruppe oder mir direkt, das ist alles gut. Und vielleicht formt sich daraus etwas. Das wäre wunderbar!

Schlussworte

Der Posaunenchor war im März schon aktiv mit den Aufnahmen für ein Splitscreen-Video mit dem Lied „Bewahre uns Gott“. Das konnte ich diese Woche fertigstellen. Und mit dem Segenslied „Bewahre uns, Gott“ wünsche ich euch eine schöne Woche!

Viele Grüße, Gudrun

https://youtu.be/1A4QlGXAmdY

2 Kommentare zu “Grüße zum Sonntag (18.04.2021)

  1. Avatar

    Huhu mir fällt da spontan der Song: That‘s what Friends are for von Dionne Warwick ein, denn auch wenn man sich nicht täglich sieht, denkt man an seine Freunde und weiß, das man sich egal was auch kommt, immer auf sie verlassen kann! Dazu benötigt man keine täglichen Treffen oder Telefonate, das ist einfach tiefe, innere Verbundenheit ❤️Schönen Sonntag noch 🍀🥰

    • gudrunfliegner
      gudrunfliegner

      Das Lied selbst würde nicht gehen, aber man müsste dann das Thema Freunde/Freundschaft nehmen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.