Posaunenchor

Probe 26.01.21

Lieber Posaunenchor,

leider ist die Notenbestellung mit der „Musik aus Frankreich“ noch nicht angekommen. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass es wohl heute verschickt worden ist. Das ist super, dann werden wir nächste Woche Dienstag damit anfangen können.

Ein kleines Rätsel vorab. Habt ihr das Beitragsbild gesehen? Welches Lied werden wir heute wohl spielen? 😉

Für heute braucht ihr das Einblasheft und die Bläserklänge. Und dann kann es schon losgehen.

Das Einblasen

Einblasen (nur 7 1/2 Minuten)

Und hier noch die Seitenzahlen aus dem Einblasheft:

  • S. 7, Nr. 7: Erste Töne
  • S. 12: F-Dur mit Rhythmus 1.6 (oder was ihr wollt)
  • S. 16: Melodische Etüde in F
  • S. 20, Nr. 3: Naturtonbindungen
Einblasen nur 7 1/2 Minuten

Einblasen am Stück

Dafür empfehle ich aus den Bläserklängen etwas, dass wir letzte Woche schon geübt haben: Bläserklänge, S. 80, Vorspiel zu Wachet auf, ruft uns die Stimme. Denkt an das Legato (= sehr gebundenes Spielen).

Bläserklänge S. 80 Vorspiel zu Wachet auf, ruft uns die Stimme

Und hier auch noch der Begleitsatz dazu, Bläserklänge S. 80 unten:

Bläserklänge S. 80 Begleitsatz zu Wachet auf, ruft uns die Stimme

Da war doch was…

Jetzt möchte ich euch gerne mit euch drei meiner liebsten Stücke aus den Bläserklängen musizieren.

Richard Roblee (*1943): Deep River (S. 184). Hier bitte auch ganz schön weich und gebunden spielen. Es ist so eine herrliche Schnulze!

Bläserklänge S. 184: Deep River

Francesco Magini (1670-1714): Sonata La Albama (S. 288). Dieses Stück mal mit den halben Noten lieber einen kurz gespielten Stil. Anbei die Aufnahme vom Konzert am 1. März 2019. Damals, vor Corona…

Bläserklänge S. 288: Sonata La Albama

Und dann, auch wenn es jetzt vom Ansatz her hart wird, Michael Schütz (*1963): Ballad Waltz (Bläserklänge S. 370). Dazu habe ich nie ein Playalong eingespielt, weil es eine ganz gute Aufnahme auf Youtube gibt. Es ist zwar nicht so leicht, den Anfang zu erwischen, aber dafür macht es viel Spaß, weil es schön nach Posaunenchor klingt. Also schön laut stellen 😉

Leider kann ich das Video hier nicht einbetten, so dass ihr einmal auf diesen Link klicken müsst, um zu dem Video zu gelangen. https://www.youtube.com/watch?v=zqxM-59vKDo

Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung 😉

Letzte Woche gab es ein neues Vorspiel zu „Du meine Seele, singe“, dass nicht so ganz trivial war. Bitte wiederholt es nochmal gründlich. Ich glaube, es macht viel Spaß zu spielen.

Bläserklänge S. 98, Vorspiel 1 zu „Du meine Seele, singe“

Bläserklänge S. 98 Vorspiel zu Du meine Seele, singe

Und auch hier natürlich noch der dazugehörige Begleitsatz:

Bläserklänge S. 99 Begleitsatz 1 zu Du meine Seele, singe

Ein Abendlied zum Schluss: Der Mond ist aufgegangen

In den Bläserklängen gibt es ein sehr freundliches Vorspiel zu „Der Mond ist aufgegangen“, EG 482. Weiß jemand, auf welches Stück von Mozart sich das bezieht? Ich kenne es, aber weiß nicht, wie es heißt. Ich habe hier ein Playalong für euch, wo gleich alles in einem Stück ist, d.h. Vorspiel / Begleitsatz (2x) / Nachspiel. Okay, da muss man sich ein bisschen reinfummeln, aber das könnte schon klappen. Viel Spaß damit!

Nach W.A. Mozart (1756-1791): Der Mond ist aufgegangen EG 482 (S. 146)
Vorspiel / Begleitsatz (mehrmals) / Nachspiel

Bläserklänge S. 146 Der Mond ist aufgegangen – Vorspiel / Begleitsatz (2x) / Nachspiel

Puh, ich glaube, das war lang… Aber ich hoffe, dass es euch Freude gemacht hat.

2 Kommentare zu “Probe 26.01.21

  1. Das Thema ist aus dem zweiten Satz der kleinen Nachtmusik. Eine Allegro Romanze. Manchmal muss es zügig gehen.

  2. War wieder eine Abwechslungsreiche Probe 🎺 Danke 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.