Für alle

Grüße zum Sonntag (12.7.)

Liebe Chöre,

und da ist sie: die neue Verordnung! Ab Montag tritt sie in Kraft und anscheinend wird es gute Nachrichten für uns geben. Sehr konkret ist es in der Badezeitung nicht gewesen. Deswegen bin ich gespannt, wie die Handlungsempfehlungen der Landeskirche konkret aussehen werden.

Das ist zwar noch nicht besonders konkret, gibt aber Anlass zur Hoffnung!!!

Was ist letzte Woche passiert?

Dennis-Statue

Der Trompeter Jörg Segtrop und ich haben am Samstag und am Donnerstag zusammen in der Inselkirche gespielt. Das habe ich sehr genossen. Der Posaunenchor hat seine Open-Air-Probe am Dienstag kurzfristig abgesagt. Bei Wind, Regen und nur 13° zu proben, ist dann doch nur ein eingeschränktes Vergnügen. Mittwoch hatte sich der Wind dann endlich ausgepustet. Jörg Segtrop hat die Probe geleitet und ich hatte die Freude, mitspielen zu können. Das ist immer wie eine kleine Fortbildung, wenn ich gute Kollegen erleben darf.

Dennis ist am Mittwoch 30 Jahre alt geworden. Wir haben die Eingangstür mit einer Girlande verziert, die Feuerwehr hat ein riesiges Glückwunschbanner mit der Drehleiter am Balkon oben am Gemeindehaus angebracht und der Förderkreis hat ihm eine Dennis-Statue in den Vorgarten vom Gemeindehaus gestellt. Viele Urlaubsgäste haben das seitdem fotografiert. Wenn ich ein Urlaubsgast wäre, würde ich das vermutlich auch tun. Die große Party musste leider abgesagt werden, aber ein paar Sängerinnen vom Gospelchor haben ihm am Strand ein Ständchen gesungen und eine kleine Party gab es dann doch – natürlich mit weniger als 10 Personen!

Und was bringt die nächste Woche?

Für Freunde des Gottesdienstbesuchs gibt es morgen früh eine bunte Auswahl:

8.30 Uhr Waldgottesdienst mit Kurpastor Dr. Harald Ulland und Jan-Hendryk Bas am Akkordeon

10.00 Uhr Gottesdienst mit Kurpastor Dr. Harald Ulland (dem ich sehr gerne zuhöre) und Zdenko Sojčić, der mit seiner Familie zusammen die Musik gestaltet. Der Familienchor klingt toll!

Um 11.00 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst in der Surferbucht statt: Siri Fuhrmann und Verena Bernhardt und der Posaunenchor sind dort am Start. Das ist der 2. Wattgottesdienst. Welche Schuhe die besten sind und wie das mit Sitzgelegenheiten ist, darin seid ihr ja oft viel besser informiert als ich. Aber der Knaller: Es wird Gemeindegesang geben!!! Wir feiern den Gottesdienst nach katholischen Hygieneverordnungen und da ist Singen im Freien mit Abstand erlaubt. Herzliche Einladung dazu! Und auch die Wettervorhersage sieht sehr freundlich aus 🙂

Die Familie Sojčić wird auch am Donnerstag, dem 16.7. um 12.15 Uhr „Wort & Klang“ gestalten. Die Familie musiziert Werke von Snyder, Vivaldi, Massenet, Rutter u.a.

Die Familie Sojčić hat seit jeher miteinander Musik gemacht und vor allem viel gesungen. Während des Lockdowns haben sie für Freunde und Bekannte zu den Feiertagen mehrstimmige Gesänge aufgenommen und geteilt. Nachdem die Gottesdienste Anfang Mai in Bottrop wieder erlaubt worden sind, jedoch nicht eine singende Gemeinde, hat sich die Familie entschlossen und bereit erklärt, für jeden Sonn- und Feiertag passende Chorsätze einzuüben und sich durch ihren musikalischen Dienst in die liturgischen Feiern einzubringen. Seitdem haben sie ein beachtliches Repertoire aufgebaut, dass sich größtenteils aus dem Bereich des Neues Geistliches Lied speist, aber auch klassische Chorsätze umfasst, so etwa das „Dank sei dir, Gott“ von Händel oder das „Rejoice in the Lord alway“ von Rathbone.

Außerdem denke ich wird nächste Woche klar sein, was wir bzgl. des Chorgesangs dürfen. Es bleibt spannend.

Ich wünsche euch eine sonnige und fröhliche Woche!

Gudrun

1 Kommentar zu “Grüße zum Sonntag (12.7.)

  1. Anonymous

    Hallo liebe Gudrun, hatte eine längere Dankes-Antwort geschrieben, fand aber kein Symbol zum Absenden, und jetzt ist es weg. Bitte grüße bei Gelegenheit Zdenko schon mal von mir. Freue mich auf Donnerstag. Dir Dank und allerbeste Wünsche – Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.