Für alle

Grüße zum Sonntag (21.02.2021)

Liebe Chöre,

ein bisschen Frühling liegt schon in der Luft. Das fanden wohl auch diese beiden gemütlichen Gesellen gestern am Nordstrand. (Okay, der Mindestabstand von 300m wurde nicht eingehalten, aber ich war nicht die Einzige).

Das herrliche Wetter tut uns sicher allen gut und hebt direkt die Laune. Das wünsche ich euch!

Wie war die Woche?

Wir hatten den großen Claim-Contest mit Abstimmung. Das hat mir viel Freude bereitet und ich danke euch für eure Beteiligung. Jetzt arbeitet mein Bauch noch an meiner endgültigen Meinung. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Vor zwei Wochen habe ich an einem Gesangsworkshop über Skype teilgenommen. Das hat meiner Stimme sehr gut getan und jetzt singe ich noch viel lieber für euch Teachmes ein. Deswegen habe ich da diese Woche Einiges gemacht, weil es sich für mich im Hals einfach wieder besser anfühlt und sich hoffentlich für euch auch besser anhört.

Mein Gesangslehrer Thomas Maxeiner gibt gerne dreitägige Workshops. Dort hat jede(r) Teilnehmer*in drei Tage in Folge täglich 30 Minuten Unterricht (klingt kurz, ist aber mega intensiv und deswegen selbst mir altem Hasen beim Thema Gesangsunterricht durchaus genug!), und man kann nach Interesse den anderen Teilnehmern zuhören, und es gibt einen Vortrag über die Philosophie, die hinter dieser Arbeit steckt. Jetzt muss ich mal sehen, wo ich da noch ein oder zwei Kommata einfügen muss… 😉 Jedenfalls habe ich Thomas nach Norderney eingeladen. Natürlich wissen wir wegen Corona nicht, ob es umsetzbar ist, aber wir haben zwei Dreitagesworkshops geplant im Zeitraum 30.9. bis 8.10.2021. Für alle, die an Stimmbildungsarbeit Interesse haben: Save the Date und da keinen Urlaub buchen!

Die Kantorei startet als erste Gruppe in die Aufnahmen für ein neues Splitscreen-Video mit dem berühmten Bachchoral „Jesus bleibet meine Freude“. Der geplante Einsendeschluss ist Montagabend, so dass ich am Dienstag damit starten kann. Wer sich beteiligen möchte, es aber bis Montag nicht schafft, kann mir gerne schreiben. Bei dem Audio ist es einfach möglich, nachträglich eine Spur einzufügen. Beim Video hilft mir die Ankündigung, die Aufteilung der Seite vorab zu planen und spart mir doppelte Arbeit.

Im Posaunenchor habe ich noch nicht die Rechte für die Stücke, die wir aufnehmen wollen. Ich bleibe dran. Für die Starfish-Singers habe ich gerade ein Band-Playback bekommen. Ich denke, ich kann euch morgen das Material bereitstellen.

Das Einsingen der Teachmes sieht bei mir dann etwa so aus: Ich nehme die Begleitung mit dem E-Piano auf, und speichere sie im internen E-Piano-Speicher. Auf Knopfdruck spielt mir das E-Piano dann die Begleitung mit den eingebauten Lautsprechern vor. Und dann ist das etwa so:

Bitte entschuldigt die Frisur. Ich freue mich sehr auf den Friseurtermin am 4. März.

Nach der Aufnahme kürze ich misslungene Versuche noch raus, bevor ich sie auf die Homepage stelle und euch den Link zu der jeweiligen Seite schicke.

Und wie wird die nächste Woche?

Die allgemeine Lage lässt sich elegant so beschreiben:

Danke an Sabine S. fürs Teilen!

Und ansonsten steht für die kommende Woche Etliches rund um die aktuellen Splitscreen-Projekte an. Ich hoffe, ihr habt mindestens so viel Freude wie ich daran!

Vereinzelt gibt es auch individuell gute Neuigkeiten. Z.B. verlegt Nynet gerade Glasfaserkabel in der Gartenstraße. Leider noch nicht auf dem Stück vor dem Gemeindehaus, aber es nähert sich deutlich an!

Ich wünsche euch allen einen schönen restlichen Sonntag und eine gute Woche!

Viele Grüße, Gudrun

2 Kommentare zu “Grüße zum Sonntag (21.02.2021)

  1. Avatar

    Das sind ja tolle Neuigkeiten, Stimmbildung wie geil 😉🎵hach das gute Wetter beflügelt tatsächlich und wenn du brauchst, könnte ich Dir ein Haargummi leihen 🤓habt noch einen schönen Abend 🧡Lg Loni

    • Avatar

      Ich könnte ein Teachme zum Haare schneiden anbieten. Das mache ich aber nur auf Wunsch, da es extrem aufwändig ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.