Posaunenchor

Posaunenchor – Hallo und erste dezentrale Probe (19.3.)

Hallo Posaunenchor,

hier kommt die erste dezentrale Probe.

Aber vorab noch zwei Formalien:

  1. Falls jemand auf dem Posaunenchorfoto auf der Startseite ist und wünscht, dass ich das nicht veröffentliche, meldet euch. Ich finde das Foto sehr schön, aber ihr habt das Recht am eigenen Bild.
  2. Die anderen Chöre kriegen natürlich auch was nettes, aber ich schreibe denen erst, wenn ich auch Inhalte habe, sonst ist das ja doof. Also bitte noch nicht spoilern. Danke!

So, und jetzt zur Probe. Sie ist für diejenigen unter euch, die Lust haben, heute für vielleicht 30-45 Minuten ihr Instrument in die Hand zu nehmen, aber nicht so recht wissen, was sie denn spielen sollen, gibt es hier einen kleinen Fahrplan. Und wer keine Lust (oder keine Zeit) hat, lässt es einfach. Ist gaaaaanz freiwillg!!!

Und diejenigen, die zufällig zusammenwohnen, können das auch zu zweit machen. Also, anschnallen und viel Spaß!

Gudrun

P.S.: Bei Thomann gibt es gute Dämpfer für euer Instrument. Da bekommt man auch gute Beratung. Oder erst Martin fragen 😉

Einblasen

Drückt einfach bei dem Audio auf play und macht einfach mit. So macht es am meisten Spaß. Natürlich geht es erst mit dem Mundstück los. Ich mache das erst vor, dann spielt ihr nach. So habt ihr kurze Erholungspausen.

Danach sage ich jeweils an, was als nächstes kommt. Dann könnt ihr direkt mitspielen. Ich spiele es auf dem Klavier für euch mit.

Und hier noch die Seitenzahlen aus dem Einblasheft:
S. 4 Nr. 2, S. 5 Nr. 4, und ab jetzt immer G-Dur: S. 13, S. 25, S. 27, S. 29, S. 31.

Ein Choral

Ich hoffe, dass ihr alle das Buch Bläserklänge zuhause habt. Der Choral „Jesu, meine Freude“ steht darin auf S. 128, Bläsersatz 1. Und wer mag, darf ihn auch zweimal spielen.

Ein Repertoire-Stück

La Albama, das haben wir am 1. März im Konzert gespielt. Ihr findet die Noten in den Bläserklängen auf S. 288. Und wer mag, kann ja mal eine andere Stimme spielen, als er/sie im Konzert gespielt hat. Viel Spaß damit!

Was Neues

Schreibt man „Neues“ in diesem Zusammenhang wirklich groß? Naja, Musik ist viel leichter als Rechtschreibung.

Hier kommt ein neues Stück. Aus dem Bläserheft 2014 von Dieter Wendel aus dem Triptichon (=dreiteiliges Stück) Glaube – Hoffnung – Liebe Nr. 1: Glaube. Falls jemand von euch noch Noten braucht, meldet euch.

Ich habe das Stück für euch zum Üben in drei Teile geteilt, T. 1-22, T. 23-33 und T. 33-Ende. Heute kommt für euch alle zuerst T. 33-Ende. Die Musik läuft immer ab T. 31, damit ihr gut reinkommt.

Hier kommen die Stimmen 4+5:

Hier kommt Stimme 3 zu Stimme 4+5 dazu, aber ich habe euch besonders laut gespielt. Sorry, ein Spielfehler: T. 33 fängt natürlich mit einer Halben an. So, aber jetzt hier die Aufnahme:

Hier kommt Stimme 2 zu Stimme 4+5 dazu, aber ich habe euch besonders laut gespielt:

Hier kommt Stimme 1 zu Stimme 4+5 dazu, aber ich habe euch besonders laut gespielt:

Das ist echt ein cooles Stück. Das hat mir schon viel Spaß gemacht, es für euch aufzunehmen.

Noch ein Repertoire-Stück mit Choral

Aus Bläserklänge S. 148: Bleib bei mir, Herr! Der Abend bricht herein. Hier ist die Aufnahme aus unserem Konzert am 1. März.

Ich hoffe, euch hat die dezentrale Probe Freude gemacht.

Viele Grüße, Gudrun

2 Kommentare zu “Posaunenchor – Hallo und erste dezentrale Probe (19.3.)

  1. Avatar
    Ria Schäfer

    Das macht so Spaß! Und ich habe in Ruhe und mit Begleitung auch mal andere Stimmen ausprobiert. Geht klasse!
    Danke, Gudrun, großartige Idee das!!!!!
    Grüße von Ria

    • gudrunfliegner
      gudrunfliegner

      Hallo Ria,
      das ist ja wunderbar, dass es bei dir gut klappt. Freut mich, dass es dir Spaß gemacht hat!
      Viele Grüße, Gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.